BQ-F Hamburg 1 / Basisqualifikation „Pflegefachkraft für außerklinische Intensivpflege“

// virtueller Unterricht mit Präsenzphasen

// 40 Stunden Theorie plus Praktika // erfüllt die Anforderungen der HKP-Rahmenempfehlungen 

Lehrgangsbeschreibung / Lehrgangsziel
Die Anzahl der Menschen, die außerklinisch intensivpflegerisch versorgt werden, steigt seit Jahren. Pflegekräfte, die diese Menschen versorgen, müssen daher über ein hohes Maß an Qualifikation verfügen, um den besonderen Anforderungen in diesem Berufsfeld gerecht zu werden. Aus diesem Grund fordern die Kostenträger für die eigenverantwortliche Versorgung von beatmeten Patienten in der außerklinischen Intensivpflege eine Zusatzqualifikation.   
Dieser Lehrgang orientiert sich an den Curricula der Fachgesellschaften und entspricht den Vorgaben der HKP-Rahmenempfehlungen1
Mit einem modernen, generalistisch ausgerichteten Unterrichtskonzept und einer Kombination aus virtuellen und Präsenzunterrichten sowie praktischen Workshops und Praktika werden die Lernenden von erfahrenen Fachkräften für den Einsatz in ihrem Tätigkeitsfeld ausgerüstet. Da ein Teil des Lernstoffs zeitlich und örtlich unabhängig bearbeitet werden kann, lässt sich der Lehrgang gut mit einer Berufstätigkeit verbinden. Ein klinisches und ein außerklinisches Praktikum, jeweils im Umfang von 40 Stunden, bieten den Teilnehmenden ohne berufliche Erfahrung mit beatmeten Patienten, Gelegenheit, die Inhalte in der praktischen Anwendung zu vertiefen. 

1 Rahmenempfehlungen nach § 132a Abs. 1 SGB V zur Versorgung mit Häuslicher Krankenpflege vom 10.12.2013 i. d. F. vom 14.10.2020 des GKV-Spitzenverbandes1, Berlin

Inhalte der Weiterbildung
Theoretischer Anteil (40 Zeitstunden = 53 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten):

Medizinisch-therapeutischer Themenblock (22 UE): spezielle Krankheitslehre, Sauerstofftherapie, Grundlagen der Beatmung einschließlich Gerätekunde und Besonderheiten der Heimbeatmung sowie Beatmungszugängen (einschließlich Kanülenmanagement)
Pflegerischer Themenblock (20 UE): pflegerische Besonderheiten in der Neurologie und Palliativversorgung, Sekretmanagement, Ernährung, Schmerzmanagement, atemtherapeutische Maßnahmen, Hygiene, Notfallmanagement, rechtliche Aspekte (z. B. Patientenverfügung, Medizinproduktegesetz)
Psychosozialer Themenblock (6 UE): Ethik, Überleitungsmanagement, Angehörigenintegration, Copingstrategien
Themenblock altersspezifische oder generalistische Schwerpunktsetzung (5 UE)

Praktischer Anteil: Das Praktikum umfasst 40 Zeitstunden in einer außerklinischen Beatmungspflegeinstitution (Wohngemeinschaft / organisierte Wohneinheit, häusliche Beatmungspflege (1:1), betreutes Wohnen oder stationäre Pflegeeinrichtung) und 40 Zeitstunden in einem Beatmungs- oder Weaningzentrum oder in einer Klinik, die über eine internistische Intensivstation oder eine Weaningstation verfügt, oder die alternativ eine interdisziplinäre Intensivstation betreibt. Das Praktikum kann nicht auf einer rein operativen Intensivstation
durchgeführt werden. Berufliche Erfahrungen in der Pflege beatmeter Menschen können dabei unter Umständen anerkannt werden.

Bewerbungsunterlagen / Zugangsvoraussetzungen

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis über den Berufsabschluss in der Pflege oder ein vergleichbares Studium
  • ggf. Nachweis über Tätigkeit in der Beatmungspflege

Prüfung / Leistungsnachweis

  • Klausur
  • Kolloquium

Abschluss
Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH Pflegefachkraft für außerklinische Intensivpflege (Basiskurs)

Übersicht der Unterrichte
Das moderne Blended Learning Konzept vereint die Vorzüge des Distanzunterrichts mit denen des Präsenzunterrichts und stellt sicher, dass die Unterrichtsinhalte optimal vermittelt werden. 

03.11.2021: Videopräsenz & freies Lernen über die Lernplattform
18.11.2021: Videopräsenz & freies Lernen über die Lernplattform
26.11.2021: Videopräsenz & freies Lernen über die Lernplattform
04.12.2021: Präsenzunterricht
10.12.2021: Präsenzunterricht
18.12.2021: Präsenzunterricht

Hinweis
Mitglieder von Kooperationspartnern (z.B. bpa) erhalten 10% Rabatt 

Kursleitung
Jan Grill, Medizinpädagoge B.A., Atmungstherapeut (DGP)

Ausschreibung zum Ausdrucken: BQ-F Hamburg 1

Anmeldung

Anmeldung mit Kundenkonto
Anmeldung ohne Kundenkonto Download Anmeldeformular

Kursnummer

BQ-F Hamburg 1

Termin

03.11.–18.12.2021

Zeit

auf Anfrage

Zielgruppe

Gesundheits- und Krankenpfleger*in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*in oder Altenpfleger*in nach dem Altenpflegegesetz vom 25.08.2003 oder Altenpfleger*in mit einer dreijährigen Ausbildung nach Landesrecht sowie Pflegefachmann*frau mit generalistischer Pflegeausbildung

Dauer

Gesamtdauer max. 12 Monate mit Praktika, Theorie insgesamt 40 Stunden (53 UE), davon mind. 50 % Präsenzunterricht

Bitte Terminplan anfordern

Preis

€ 685,00

Ort

Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Christoph-Probst-Weg 2, 20251 Hamburg

im 4. Stock

Finanzierung / Rabatte

Partnerpreis