S 19205 Dokumentation in der sozialen Betreuung

// keine Angst vorm leeren Blatt

Der Aufgabenbereich der zusätzlichen Betreuungskräfte umfasst nicht nur die Durchführung von Einzel- oder Gruppenangeboten, sondern ebenso die Dokumentation der durchgeführten Leistungen. In diesem Seminar reflektieren die Teilnehmer ihre bisherigen Erfahrungen vor dem Hintergrund der Grundsätze und Anforderungen an Dokumentationsleistungen gegenüber dem MDK und der Heimaufsicht. Der Umgang mit besonderen Ereignissen, wie passive Teilnahme, Beschäftigungsverweigerung und außerplanmäßige Interventionen, werden ebenso behandelt wie das Dokumentieren der Wahrnehmung und Beobachten der Klientenzufriedenheit. Die Teilnehmer lernen, ihre Angebote und Erfahrungen detailliert zu dokumentieren und erfahren Möglichkeiten, diese in die Evaluation der Pflegeplanung / Maßnahmeplanung einfließen zu lassen. Außerdem bekommen sie praktische Formulierungshilfen und -beispiele aus der Sozialen Betreuung mit auf den Weg.

Dozent/in
Antje Kafke

Abschluss / Zertifikat
Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH

Hinweis
Diese Fortbildung ist verpflichtend nach den Richtlinien vom 01.01.2017 nach § 43b SGB XI (ehemals § 87b).

Auch als Inhouse-Schulung geeignet!

Anmeldung

Anmeldung mit Kundenkonto
Anmeldung ohne Kundenkonto Download Anmeldeformular

Kursnummer

S 19205

Termin

18.–19.11.2019

Zeit

08:30–15:30 Uhr

Zielgruppe

Betreuungskräfte (BK)

Dauer

2x 8 UE

Preis

€ 216,00

Ort

Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Christoph-Probst-Weg 2, 20251 Hamburg

im 4. Stock