S 22146 / Deeskalationstraining

// für herausfordernde Situationen im Pflegealltag

Aggressionsereignisse, die von Patienten ausgehen, sind ein heikles Thema in den Gesundheitsberufen. Dass für Pflegende von Patienten eine Bedrohung ausgehen kann, widerspricht dem Werteempfinden der Fürsorge gegenüber alten und kranken Menschen. Wie können sich Pflegende selbst schützen, ohne ihre Fürsorgepflicht gegenüber dem Patienten dabei in Frage zu stellen?
Im Seminar lernen Sie, mehr in Ihre eigene Kraft zu finden und das neu entdeckte Potenzial angemessen einzusetzen. Viele Seminarinhalte beziehen sich auf Ressourcen der „Ich-Stärke“, die körperlich erfahrbar gemacht und trainiert werden. Sie haben die Möglichkeit, Verhaltensweisen in einem geschützten Rahmen selbst auszuprobieren und das Erlebte gemeinsam mit der Gruppe zu reflektieren. Das Gesamtseminar ist zweigeteilt. Der Zugang zum Thema der „Deeskalation“ erfolgt über die Erschließung des Begriffs der „Ich-Stärke“ am ersten Tag. Die dazugehörigen Trainingseinheiten erfolgen am zweiten Seminartag.

Dozent/in
Thorsten Siem

Abschluss / Zertifikat
Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH

Hinweis
Auch als Inhouse-Schulung geeignet!

Anmeldung

Anmeldung mit Kundenkonto
Anmeldung ohne Kundenkonto Download Anmeldeformular

Kursnummer

S 22146

Termin

02.–03.05.2022

Zeit

auf Anfrage

Zielgruppe

Pflegekräfte (PK), Pflegefachkräfte (PFK), Fachkräfte, Betreuungskräfte (BK)

Dauer

4+8 UE / 16.00 - 19.15 Uhr und 08.30 - 15.30 Uhr

Preis

€ 189,00

Ort

Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Christoph-Probst-Weg 2, 20251 Hamburg

im 4. Stock