S 19081 Kontrakturenprophylaxe

// mit Spitzfuß

Unter einer Kontraktur versteht man die Verkürzung eines Muskels, einer Sehne oder der Bänder. Sie führt dann zu einer irreversiblen Bewegungseinschränkung bzw. Zwangsfehlstellung in den anliegenden Gelenken. Inaktivitätsbedingte Kontrakturen, wie z.B. neurogene Kontrakturen aufgrund einer Apoplexie, führen nicht selten zu erheblichen Einschränkungen des Patienten. Unterschieden werden die Kontrakturen aufgrund ihres Ursprungs, wir unterscheiden hier zwischen neurogenen, ischämischen, dermatogenen und psychogenen Kontrakturen.
Das Seminar zeigt neben der Anatomie und Physiologie die Pathophysiologie der jeweiligen Kontraktur auf. Wichtigstes pflegerisches Handlungsmoment ist hier die jeweilige Prophylaxe in Form von Bewegungsübungen und ggf. Schmerzbeeinflussung. 

Dozent/in
Cindy Holsten

Abschluss / Zertifikat
Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH

Hinweis
Auch als Inhouse-Schulung geeignet!

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.
Anmeldung ohne Kundenkonto Download Anmeldeformular

Kursnummer

S 19081

Termin

27.02.2019

Zeit

16:00–19:15 Uhr

Zielgruppe

Pflegekräfte (PK), Pflegefachkräfte (PFK), Fachkräfte, Gesundheits- und Pflegeassistenten (GPA), Betreuungskräfte (BK)

Dauer

4 UE

Preis

€ 54,00

Ort

Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Christoph-Probst-Weg 2, 20251 Hamburg

im 4. Stock