S 18017 Controlling und Kennzahlen für ambulante Pflege- und Betreuungsdienste

// das neue kleine Sießegger-Kennzahlensystem für ambulante Pflege- und Betreuungsdienste

Pflegedienstleitungen benötigen zeitnahe unterjährige Steuerungsinstrumente und Statistiken, welche nicht nur auf die Auswertungen aus der Finanzbuchhaltung setzen. Die Steuerung basiert nicht auf Umsatzrenditen oder Buchhaltungszahlen. Diese sind nämlich das Ergebnis Ihres Handelns. Eine Diagnose erfordert jedoch eher die Interpretation der Primärfaktoren, wie z. B. die Höhe und die Entwicklung der Organisationszeiten, der Fahrt- und Wegezeiten, von den gemischten Hausbesuchen, den Umsätzen pro Patient und der Auslastung bei den Pflegesachleistungen in den Pflegegraden 2 bis 5 usw. Mit diesen Zahlen und Kennzahlen sind Sie dann in der Lage, Veränderungen rechtzeitig zu erkennen, um entsprechend zu reagieren und zu handeln.

Bei monatlichen Kennzahlen sind zwei Zielrichtungen von Bedeutung:

  1. Der Vergleich mit anderen Pflege- und Betreuungsdiensten, aber vor allem
  2. die Entwicklung der Zahlen und Werte während des Jahres. 

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist es, sich mit Zahlen zu beschäftigen, die überwiegend etwas mit Personalkosten zu tun haben, sie machen nämlich ca. 80 % der Gesamtkosten eines Dienstes aus.

Inhalte: 

  • Innovative neue Kennzahlen, die sich nicht am reinen Betriebsergebnis orientieren, sondern nur an von der PDL beeinflussbaren Faktoren
  • Ergebnis-Kennzahlen und die Personalkostenquote
  • neue Kennzahlen, die aus den Pflegestärkungsgesetzen II und III resultieren
  • Aufbau eines zielgerichteten Berichtswesens: die Kennzahlen-Pyramide für Inhaber/innen, Geschäftsführungen und Pflegedienstleitungen
  • Anhaltswerte der wichtigsten Kennzahlen (Bitte bringen Sie Ihre Vergleichswerte mit, wenn Sie möchten.)
  1. frühere Vergleichswerte bis Ende 2016, die auch weiter gelten
  2. neue Kennzahlen (PSG II und III) mit neuesten Erkenntnissen und Erfahrungswerten
  • die Interpretation von Kennzahlen

Dozent/in
Thomas Sießegger

Abschluss / Zertifikat
Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH

Hinweis
Auch als Inhouse-Schulung geeignet!

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.
Anmeldung ohne Kundenkonto Download Anmeldeformular

Kursnummer

S 18017

Termin

17.08.2018

Zeit

08:30–15:30 Uhr

Zielgruppe

Geschäftsführung (GF), Fachbereichsleitung (FBL), Pflegedienstleitung (PDL), Stellvertretungen (STV), sonstige Leitungskräfte (Ltg.)

Dauer

8 UE

Preis

€ 215,00

Ort

Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Christoph-Probst-Weg 2, 20251 Hamburg

im 4. Stock