S 20212 / Web-Seminar: Ulcus cruris

// aktuelle Erkenntnisse für die Praxis (ICW-Nr.: 2020-R-W-31)

Das Ulcus cruris (im Volksmund auch „offenes Bein“ genannt) ist eine chronisch, häufig sehr schmerzhafte Wunde, welche am Unterschenkel einzeln oder mehrfach auftritt. Die erste Maßnahme der Behandlung ist die Diagnostik. Die Ursache für ein Ulcus cruris liegt meist in der Erkrankung / Veränderung der Beingefäße (Venen, Arterien oder beides). Grundlagen, wie die Entstehung eines Ulcus cruris, werden verständlich und praxisbezogen an Fallbeispielen reflektiert. Das Verständnis für diese Erkrankung ist nach wie vor die Grundlage für die richtige Therapie und beginnt bei der Diagnostik und Kausaltherapie. Erst danach erfolgt die Überlegung der lokalen Wundtherapie. Demzufolge besteht die erfolgreiche Therapie aus drei Säulen: Diagnostik, Kausaltherapie und Rezidivprophylaxe.

Auch im Live-Webinar ist eine Diskussion und aktive Einbindung der Teilnehmer möglich. Wir werden Meinungen / Erfahrungen zwischendurch erfragen und auch Fragen der Teilnehmer beantworten.

Dozent/in
Anke Bültemann / Nicole Schulze

Abschluss / Zertifikat
Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH

Hinweis
Dieses Seminar findet als Live-Webinar statt – der virtuelle Kursraum bietet Ihnen neben dem Fachwissen Zeit und Möglichkeiten zum Austausch und für Fragen. Sie benötigen dafür lediglich einen PC oder Laptop mit Ton (Lautsprecher und idealerweise Mikrofon) und ggf. einer Kamera und eine gute Internetverbindung.

Wir bieten Ihnen dieses und auch viele andere Themen ebenso als individuelles Webinar für Ihre Einrichtung an.

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.
Anmeldung ohne Kundenkonto Download Anmeldeformular

Kursnummer

S 20212

Termin

01.09.2020

Zeit

16:00–19:15 Uhr

Zielgruppe

Wundexperten ICW ®, Fachtherapeuten Wunde ICW ®, Pflegetherapeuten Wunde ICW ®, Pflegefachkräfte (PFK)

Dauer

4 UE

Preis

€ 69,00

Ort

auf Anfrage