Seminarsuche

S 21046 / Mit Strategien die Zukunft der Pflege- und Betreuungsdienste erfolgreich meistern

// die Marktentwicklung berücksichtigen und das Ruder wieder selbst in die Hand nehmen, um sich gezielt zu entwickeln

Die gegenwärtige Marktentwicklung ist von den immer neuen gesetzlichen Entwicklungen im Bereich der Pflege- und Krankenversicherung geprägt. Vor diesem Hintergrund wird deutlich, wie wichtig es für ambulante Pflege- und Betreuungsdienste ist, Strategien zu haben, um sich gezielt zu entwickeln. Viele ambulante Dienste arbeiten mit ganzer Kraft und wissen nicht wohin. Sie lassen sich treiben von vermeintlich einseitiger Nachfrage und kommen im Alltag nicht dazu, Fehlentwicklungen zu erkennen und gegenzusteuern. Pflegedienste sollten mit Weitblick ausgerichtet werden und zugleich flexibel auf Veränderungen reagieren können.

Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Marktentwicklung unter den Eindrücken der immer noch neuen gesetzlichen Entwicklungen im Hinblick auf die Pflegeversicherung wird deutlich, wie wichtig es für ambulante Pflege- und Betreuungsdienste ist, Strategien zu haben. Viele ambulante Dienste arbeiten mit ganzer Kraft und wissen nicht wohin. Sie lassen sich treiben von vermeintlich einseitiger Nachfrage und kommen im Alltag nicht dazu, Fehlentwicklungen zu erkennen und gegenzusteuern. Pflegedienste sollten mit Weitblick ausgerichtet werden.

Um jedoch Strategien entwickeln zu können, müssen Pflege- und Betreuungsdienste und/oder Träger sich einem Entwicklungsprozess stellen. Die Strategien unterscheiden sich dann jedoch für:

  • große oder kleine Pflegedienste oder Sozialstationen
  • familiär geführte Dienste oder für Gesellschaften
  • Wohlfahrtsverbände oder private Träger
  • solitär geführte Pflegedienste oder für ambulante Pflegedienste mit einer Leistungskette von verschiedenen Angeboten

Inhalte

  • Bundesweite und regionale Marktanalyse von Pflege- und Betreuungsdiensten
  • Ausgestaltung des Leistungsangebotes (Portfolio), Vernetzung und Kooperation
  • Die eigenen Stärken und Entwicklungspotenziale erkennen vor dem Hintergrund der Chancen und Risiken am Markt = Durchführen einer SWOT-Analyse
  • Umsetzung in individuelle Strategien für Pflege- und Betreuungsdienste für
    • Wohlfahrtsverbände
    • private, inhabergeführte Pflege- und Betreuungsdienste
  • Das Ende des Kostensparens, Strategien zur Umsetzung höherer Umsätze durch:
    • besseres Beraten und Verkaufen,
    • bessere Vergütungen im Rahmen von neuen (Einzel-)Vergütungsverhandlungen
  • Pro-aktive Personalpolitik und Personalentwicklung vor dem Hintergrund möglichen Wachstums
  • Ausbau des Pflegedienstes zu einem „BERATER“-Pflegedienst vor dem Hintergrund einer immer komplexeren Gesetzeslage und dem Pflege(fach)kraftmangel: „Beratung steuert“, aber Beratung muss auch die eigenen personellen Ressourcen berücksichtigen
  • Unternehmensnachfolge als Chance für
    • private, inhabergeführte Dienste, um den Wert des Pflege- und Betreuungsdienstes zu optimieren
    • größere Träger, um durch die Integration eines gekauften oder übernommenen Pflege- und Betreuungsdienstes zu wachsen und/oder um das bisherige Leistungsspektrum zu erweitern/abzurunden

Dozent/in
Thomas Sießegger

Abschluss / Zertifikat
Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH

Hinweis
Auch als Inhouse-Schulung geeignet!

Anmeldung

Anmeldung mit Kundenkonto
Anmeldung ohne Kundenkonto Download Anmeldeformular

Kursnummer

S 21046

Termin

19.03.2021

Zeit

08:30–15:30 Uhr

Zielgruppe

Vorstände, Geschäftsführung (GF), Fachbereichsleitung (FBL), Pflegedienstleitung (PDL), Stellvertretungen (STV), sonstige Leitungskräfte (Ltg.)

Dauer

8 UE

Preis

€ 215,00

Ort

Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Christoph-Probst-Weg 2, 20251 Hamburg

im 4. Stock