Seminarsuche

S 21047 / Ambulante Dienste mit Beratung erfolgreich entwickeln (Beratung = Steuerung)

// Analyse der Kunden und Steuern mit Kennzahlen unter Berücksichtigung eigener Personalressourcen

Mit den Pflegestärkungsgesetzen kam der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff, mit dem die „pflegerische Betreuung“ gleichberechtigte Sachleistung wurde. Zudem wurden die Pflegebedürftigen von Pflegestufen großzügig in Pflegegrade übergeleitet und der Entlastungsbetrag entwickelte sich zu einer bevorzugten Leistungsart. Beratung ist nun dringend und umso mehr nötig, denn das Leistungsspektrum ist inzwischen so kompliziert geworden, dass weder Kunden noch Beratungskräfte vollumfänglich verstehen, was alles an Leistungen möglich ist.
Gleichzeitig hat die Inanspruchnahme von Leistungen eine Richtung eingeschlagen, die einseitig von finanziellen Wünschen und Bedürfnissen der Pflegebedürftigen und der Angehörigen geprägt ist.
Das Zusammenführen von Beratung und von Wünschen der Kunden setzt zudem voraus, dass das dafür nötige Personal überhaupt im Pflege- und Betreuungsdienst vorhanden ist.

Diese Herausforderungen bedürfen einer Analyse der Kunden und die zukünftige Orientierung der Beratung und Leistungserbringung an eigenen Zielvorstellungen. Hierfür können unter anderem auch neue Kennzahlen eingesetzt werden.

Inhalte

  • Auf- und Ausbau eines umfassenden und für den Träger stimmigen Leistungskataloges mit weitgehend selbst entwickelten Preisen für stundenweise Verhinderungspflege, Privatzahlerleistungen, Leistungen mit dem Entlastungsbetrag
  • Analyse der Kunden und des jetzigen Leistungsspektrums und Abstimmung auf eigene Zielvorstellungen des Trägers oder des Pflege- und Betreuungsdienstes
  • Berücksichtigung der eigenen Personalressourcen bei der Beratung, so dass nur entsprechend der eigenen Möglichkeiten Leistungen angeboten werden
  • Neue Strukturen für ein eigenes Betreuungs- und Hauswirtschaftsteam unter dem Dach des ambulanten Pflege- und Betreuungsdienstes
  • Auslagern der neuen Leistungsarten Betreuung und der stark nachgefragten Hauswirtschaft - neben dem bisherigen Pflegedienst - in eigene Teams für Verhinderungspflege, Betreuung, Hauswirtschaft und andere zeitintensive Leistungen
  • Aufbau eines Beraterteams – zur Entlastung der Leitungskräfte – für die Erstgespräche, die Folgebesuche, die erneuten Kundenbesuche, die Beratungsgespräche nach § 37 Abs. 3 SGB XI [Pflichtkunden und eigene Sachleistungskunden] und weitere Beratungsaktivitäten
  • Beratung als eigenes Leistungsangebot aufbauen
  • Neue Kennzahlen zur unterjährigen Steuerung:
    • Beratungskennzahlen [Erstgespräche, Folgeberatungen, Beratungsgespräche, …]
    • Ausschöpfen der Sachleistungen
    • Ertragsanteile für die verschiedenen Betreuungs- und Entlastungsleistungen
    • usw.

Dozent/in
Thomas Sießegger

Abschluss / Zertifikat
Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH

Hinweis
Auch als Inhouse-Schulung geeignet!

Anmeldung

Anmeldung mit Kundenkonto
Anmeldung ohne Kundenkonto Download Anmeldeformular

Kursnummer

S 21047

Termin

11.06.2021

Zeit

08:30–15:30 Uhr

Zielgruppe

Geschäftsführung (GF), Fachbereichsleitung (FBL), Pflegedienstleitung (PDL), Stellvertretungen (STV), sonstige Leitungskräfte (Ltg.)

Dauer

8 UE

Preis

€ 215,00

Ort

Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Christoph-Probst-Weg 2, 20251 Hamburg

im 4. Stock