VP 63 Verantwortliche Pflegefachkraft

// nach der Hamburger Fortbildungs- und Prüfungsordnung vom 30.11.2011

Lehrgangsbeschreibung / Lehrgangsziel
Der Lehrgang vermittelt die zur Leitung einer Pflegeeinrichtung (ambulant, teilstationär und stationär) notwendigen Führungskompetenzen. Die wachsenden Anforderungen an eine erfolgreiche Leitung und Führung einer Pflegeeinrichtung lassen sich nicht allein durch den Ausbau und die Erweiterung des Fachwissens erfüllen. Auch andere Kompetenzen sind erforderlich, um die komplexen Leitungsaufgaben mit der notwendigen Handlungssicherheit und Zufriedenheit bewältigen zu können.
Unser Lehrgang umfasst 500 UE inklusive 40 Std. Hospitation in einer ambulanten, teilstationären oder stationären Pflegeeinrichtung. Sollten Sie im Anschluss oder zu einem späteren Zeitpunkt die Qualifikation auf 800 UE erweitern wollen, können Sie in einem Aufbaukurs zur Leitenden Pflegefachkraft die staatliche Anerkennung erlangen. Diese Qualifikation berechtigt dann zur Teilnahme am nächsten Aufbaukurs Einrichtungsleitung. Sie haben somit die Möglichkeit, die Weiterbildung an Ihre persönlichen Erfordernisse und Karriereschritte anzupassen. Der Lehrgang erfüllt u. a. die Vorgaben der Hamburger WBPersVO vom 14.02.2012 nach § 71 SGB XI und die Vereinbarungen nach § 113 SGB XI. 

Inhalte der Weiterbildung
Es werden Fachkompetenzen aus unterschiedlichen Bereichen, z. B. Betriebswirtschaftslehre, Recht, Qualitätsmanagement, Pflegewissenschaft, erworben, aber auch Sozial- und Methodenkompetenzen gefördert. Die Kompetenzbereiche werden im gesamten Lehrgang durch Einsatz entsprechender Methodik und Didaktik kontinuierlich trainiert. Der Lehrgang zeichnet sich durch einen hohen Theorie-Praxis-Transfer aus. Erlerntes kann direkt im Leitungs- und Pflegealltag umgesetzt werden. 

Themenschwerpunkte
Grundlagen zu den Themenkomplexen:

  • Personalmanagement
  • Betriebsorganisation
  • Recht
  • Qualitätsmanagement
  • Marketing
  • Projektmanagement
  • BWL
  • Kommunikation
  • kundenorientiertes Verhalten
  • Konfliktmanagement
  • Personalführung
  • Moderation und Präsentation
  • Selbst- und Zeitmanagement
  • aktuelle Berufspolitik
  • Pflegewissenschaften
  • Pflegebedarfsermittlung 

Bewerbungsunterlagen / Zugangsvoraussetzungen

  • verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung
  • tabellarischer Lebenslauf mit 1 Lichtbild
  • Nachweis über den Berufsabschluss in der Pflege oder ein vergleichbares Studium
  • Nachweis über eine 2-jährige berufliche Tätigkeit 

Prüfung / Leistungsnachweis

  • Hausarbeiten
  • Vorträge
  • Klausuren
  • Abschlussarbeit
  • mündliche Prüfung vor einem Prüfungsausschuss der BGV (Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz) 

Abschluss
Staatliche Anerkennung als Verantwortliche Pflegefachkraft
Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH Verantwortliche Pflegefachkraft 

Hinweis
Für die staatlichen Prüfungen werden zusätzlich jeweils Prüfungsgebühren erhoben (aktuell je 105,- €). 

In diesem Lehrgang bieten wir die Doppelqualifikation zur Stationsleitung im Umfang von 32 UE an. 

Für Hamburger Teilnehmer ist eine Förderung in Höhe von 90% der Kosten im Rahmen der 4. Hamburger Qualifizierungsoffensive möglich.

Kursleitung
Meike Okelmann

Ausschreibung zum Ausdrucken: VP 63

Anmeldung

Anmeldung mit Kundenkonto
Anmeldung ohne Kundenkonto Download Anmeldeformular

Kursnummer

VP 63

Termin

21.10.2019–30.10.2020

Zeit

08:30–15:30 Uhr

Zielgruppe

Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in, Altenpfleger/in

Dauer

500 UE berufsbegleitend inkl. 40 Std. Hospitation
1 Studientag pro Woche und Blockwochen

Bitte Terminplan anfordern

Preis

€ 3.700,00

Ort

Lembke Seminare und Beratungen GmbH
Christoph-Probst-Weg 2, 20251 Hamburg

im 4. Stock

Finanzierung / Rabatte

Partnerpreis
Bildungsurlaub
Meisterbafög
AZWV zertifiziert