Basiskurs Palliative Care für Pflegende – Modul 2


// nach M. Kern, M. Müller und K. Aurnhammer, nach dem neuen Modulsystem, gültig seit 2021

Das Modul 2 knüpft an die Inhalte von „Basiskurs Palliative Care – Modul 1“ an und greift die Themen vertiefend auf. Die pflegerische Begleitung von Sterbenden und deren Angehörigen ist sehr vielschichtig und basiert auf drei grundlegenden Themenkomplexen:

  • Aufbau einer spezialisierten pflegerischen Fachlichkeit in Bezug auf Schmerz- und Symptombehandlung 
  • Erkennen der sozialen Kompetenz und der Gefühle und Bedürfnisse aller vom Sterbeprozess Betroffenen und in eine angemessene Sprache fassen können 
  • Ausdrucksformen finden, die sich an den spirituellen Bedürfnissen von Sterbenden und ihren Angehörigen orientieren 

Die Kursteilnehmer*innen erhalten durch Dozenten*innen aus unterschiedlichen palliativen Arbeitsfeldern informative Impulse für das breite Spektrum von Palliative Care. Der Kurs zielt darauf ab, die Basis einer Verknüpfung von persönlicher Reflexion und praxisbezogener Fachlichkeit zu schaffen.


  • Grundkenntnisse der Schmerztherapie und Symptomerfassung
  • Recht im Palliativ- und Hospizbereich
  • körperliche Aspekte der Pflege
  • ethische Grenzsituationen
  • Sterbebegleitung in der Palliativpflege
  • Kommunikation und Wahrnehmung
  • Krankheitsbewältigung und die Begleitung von Angehörigen 
  • Organisation in der Pflege
  • Stressmanagement
  • spirituelle und kulturelle Aspekte der Pflege  

Gesundheits- und Krankenpfleger*in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*in, Altenpfleger*in, Heilerziehungspfleger*in


  • erfolgreiche Teilnahme an „Basiskurs Palliative Care – Modul 1“ oder „Palliative Praxis“
  • verbindliche Anmeldung
  • tabellarischer Lebenslauf 
  • Nachweis über den Berufsabschluss in der Pflege oder ein vergleichbares Studium

Der Kurs endet mit einem Fachgespräch im Rahmen einer Fallbesprechung zu dem Schwerpunkt palliativer Pflege und Versorgung.


Zertifikat nach dem Basiscurriculum Palliative Care M. Kern, M. Müller, K. Aurnhammer 
Zertifikat Lembke Seminare und Beratungen GmbH


Die Weiterbildung Palliative Care für Pflegende mit 160 UE erfolgt seit 2021 in zwei Schritten: Sie absolvieren zunächst das Modul 1 und im Anschluss das Modul 2. Bitte melden Sie sich für Modul 1 und Modul 2 jeweils separat an. Nachdem Sie beide Module absolviert haben, erhalten Sie Ihr Zertifikat gemäß dem Kursangebot mit 160 UE nach der deutschen Gesellschaft für Palliative Medizin. Hierbei ist zu beachten, dass das Modul 2 nur von Pflegefachkräften und Heilerziehungspfleger*innen absolviert werden kann.

Ihre erfolgreiche Teilnahme am Kurs „Palliative Praxis“ kann Ihnen alternativ zum Modul 1 mit 40 UE angerechnet werden und ermöglicht Ihnen somit die Teilnahme am Modul 2 (siehe auch Zugangsvoraussetzungen).


Preis
Der Preis für Ihre ausgewählte Weiterbildung wird Ihnen unter "Termine & Anmeldung" angezeigt.

Finanzierung & Rabatte

  • Mitglieder von Kooperationspartnern (z. B. bpa) erhalten 10 % Rabatt.
  • Für Hamburger Teilnehmer*innen ist eine Förderung im Rahmen des Projektes „care for care. Qualifizierung in der Pflege“ möglich – bitte wenden Sie sich direkt an die HPG (www.info-altenpflege.de).
  • Partnerpreis
  • Bildungsurlaub
  • Weitere Finanzierungsmöglichkeiten und Fortbildungspunkte & Rabatte können Sie unter den jeweiligen Links nachlesen.

Hinweis
Angaben zu Gutscheinen, Mitgliedschaften, Rabatten etc. können Sie im Anmeldeformular eingeben – Preisnachlässe werden Ihnen erst bei der Rechnungsstellung gut geschrieben.



Termine & Anmeldung



Zurück

© 2022 Lembke Seminare und Beratungen, Hamburg, Deutschland